Unsere Schule

Sekundarstufe 8-10 Niedereschach

Sekundarstufe

Klassen 8-10 Niedereschach

Klassenlehrer
  • 8a
    Stephan Flaig
  • 8b
    Laura Bartmann
  • 9a
    Thomas Fehrenbacher
  • 9b
    Kristina Wildegans
  • 10a
    Sarah Weik
Fachlehrer/innen
  • Volker Basler
     
  • Kai Bleibinhaus
     
  • Sofie Braun-Kühling
     
  • Benjamin Dietrich
     
  • Juliane Fritschi
     
  • Michael Käfer
     
  • Lisa Maisch
     
  • Rainer Morschl
     
  • Diana Ritter
     
  • Nico Schäfer
     
  • Jan Vogtmann
     
  •  
Schulsozialarbeit
  • Karin Piesendel
    Karin Piesendel

    Karin Piesendel   07728 64678 18

  • Herr Bantel
    Max Bantel

    Max Bantel   0151 58 21 97 35

  • Karin Piesendel & Max Bantel
      07728 64678 18 oder
      0151 58 21 97 35

  •  
Aufgaben und Methoden der Schulsozialarbeit
Aufgaben und Methoden der Schulsozialarbeit

Aufgaben und Methoden der Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeit ist im § 13 Abs. 1 SGBVIII verankert. Sie ist ein Angebot der Jugendhilfe für Kinder und Jugendliche an Schulen, insbesondere für sozial benachteiligte oder individuell beeinträchtigte Schüler*innen zur Förderung ihrer schulischen Ausbildung und sozialen Integration mit sozialpädagogischen Mitteln.

Die Schulsozialarbeit arbeitet präventiv und erkennt somit frühzeitig Problemlagen, um diesen mit allen beteiligten Adressaten entgegen zu wirken. Das Spektrum der Leistungen und Angebote der Schulsozialarbeit umfasst im Wesentlichen folgende Kernaufgaben:

Die drei wichtigsten Bausteine der Schulsozialarbeit sind:

  • Einzelfallhilfe &Beratung
  • Elternarbeit
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit
Profilfach ab Klasse 8

Die Mensa in Niedereschach bietet an den Tagen Montag bis Donnerstag ein ausgewogenes Mittagessen an.

An unserer Gemeinschaftsschule wird ab Klasse 8 die Profilfach Naturwissenschaft und Technik sowie das Profilfach Sport angeboten. Hier findet zu den regulären Angeboten in den Fächern eine spezielle Vertiefung statt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Kultusministerium unter folgendem Link (hier klicken)

Mensa

Die Mensa in Niedereschach bietet an den Tagen Montag bis Donnerstag ein ausgewogenes Mittagessen an.
Um Ihr Kind für das Mittagessen an der GMS Eschach-Neckar anzumelden, benötigen Sie das Anmeldedokument für die Sekundarstufe (VERLINKUNGEN ZU DATEI Mensa-Anmeldung-Niedereschach-Sekundarstufe) und das entsprechende Lastschriftmandat (VERLINKUNGEN ZU DATEI Mensa-Lastschriftmandat-Niedereschach). Dies geben Sie oder Ihr Kind bitte ausgefüllt bei Karin Piesendel oder Herr Bantel im Büro der Schulsozialarbeit im 1.OG ab. Weiter Informationen finden Sie hier.

Schulhunde

Dienstälteste Schulhündin ist Lara, geboren 2009, Terriermischling. Sie stammt aus einem Tierheim auf La Palma und geht, mit Unterbrechungen, seit 2010 mit hier in die Schule. Sie ist in der Grundschule unterwegs.

Bode, geboren 2013, ist ein Labradorrüde aus einer Zucht bei Stühlingen. Er geht seit 2016 mit in die Schule und wird im Sekundarbereich eingesetzt.

Emma, geboren 2019, ist eine Labrador-Australien-Shepherd-Mischlingshündin und unsere Praktikantin. Sie möchte auch einmal ein Schulhund werden, wenn sie groß ist. Im Moment schnuppert sie ab und zu mal in die Klasse.

Weitere Informationen zu unseren Schulhunden finden Sie hier.

Nachhaltiges Lernen im Heilpflanzengarten

An der Gemeinschaftsschule Eschach-Neckar entstand bereits im Jahr 2011, in Zusammenarbeit mit zwei Absolventinnen der Heilpflanzenschule Freiburg sowie Schülerinnen und Schülern einer Klasse 8 und einem Lehrer, im Rahmen des Unterrichts im Wahlpflichtfach Natur und Technik, aus einem Wiesengrundstück vor der Schule, ein 120m² großen Heilpflanzengarten mit insgesamt 80 unterschiedlichen, heimischen Heilpflanzen- und Kräutern. Der Gedanke der Nachhaltigkeit stand bei diesem Projekt im Mittelpunkt.



Wir verfolgen auch 10 Jahre später mit dem Heilpflanzengarten die folgendennachhaltige Ziele:

Nachhaltiges Lernen im Heilpflanzengarten
  1. Der Heilpflanzengarten an unserer Schule bietet die Möglichkeit, mit Heilpflanzen und Kräutern in Berührung zu kommen, mit allen Sinnen zu erleben und zu lernen. 
  2. Der Heilpflanzengarten bietet die Möglichkeit „altes Wissen“ über Heilpflanzen- und Kräuter an die Schülerinnen und Schüler weiterzugeben. Die Absolventin der Heilpflanzenschule arbeitet dabei eng mit der Schule zusammen. 
  3. Im Heilpflanzengarten wird Lernen hinsichtlich Nachhaltigkeit des Lernverhaltens und der Lernergebnisse praktiziert. Mit Hilfe von Lernmaterialien und Lernmethoden werden die Schüler in ihrer Selbstlernkompetenz gestärkt.
  4. Im Heilpflanzengarten wird mit schülergerechten, handlungsorientierten und kompetenzstiftenden Methoden erlebt, erkundet und nachhaltig gelernt. 
  5. Der Heilpflanzengarten schlägt auch eine Brücke zur Bevölkerung der Gemeinde Niedereschach. Für Interessierte finden Führungen im Heilpflanzengarten statt.
Unterrichtszeiten
  • 1. Stunde
    7:55 – 8:40 Uhr
  • 2. Stunde
    8:40- 9:25 Uhr
  • Bewegungspause
     
  • 3. Stunde
    9:45 – 10:30 Uhr
  • 4. Stunde
    10:30 – 11:15 Uhr
  • Bewegungspause
     
  • 5. Stunde
    13:05-13:50 Uhr
  • 6. Stunde
    13:50 – 14:35 Uhr
  • 7. Stunde
    14:35 – 15:20 Uhr

 
Weiltere Links